Blogs zum Thema Ruby sind während des letzten Jahres explosionsartig entstanden. Wer danach sucht, wird hunderte von Blogs ausgraben, die Ruby-Code enthalten, neue Techniken beschreiben oder über die Zukunft von Ruby spekulieren.

Ruby Blogs finden

Ruby on del.icio.us: Ruby und Rails sind unter den Top 50 Tags auf del.icio.us, einer populären Seite zur Verteilung von Links. Wer sich das ruby Tag anschaut, findet verworrene Links und die Popularitätsskala für alle neuen Dinge in der Ruby Community.

30-Tage Grafik zu Aktivitäten rund um 'ruby' in Blogs auf Technorati.

Ruby on Technorati: Die Suchseite von Technorati hält eine Index mit Beiträgen zu Ruby in Blogs bereit.

Aggregatoren: Ruby Corner, Planet Ruby, und Planet Ruby on Rails und andere Seiten, sammeln Ruby Beiträge aus Blogs und bereiten sie zur besseren Lesbarkeit auf.

Erwähnenswerte Blogs

Einige Blogs sind wegen ihres frequenten Outputs und der Aktualität zu empfehlen:

  • O’Reilly Ruby ist ein Gruppenblog mit entsprechenden Tutorial zu Ruby und Interviews mit interessanten Leuten aus der Community.
  • Riding Rails ist das offizielle Blog der Macher von Ruby on Rails. Wer Rails einsetzt, sollte sich hier über die neuesten Sicherheits-Updates und weitere Sichten der breiten Rails-Community informieren.
  • Ruby Inside berichtet über interessante Applikationen und Bibliotheken aus der Welt von Ruby und von Rails.
  • Matz’ Blog ist das japanische Blog des Erfinders von Ruby. Selbst wer nicht alles versteht was dort steht, sollte froh sein, dass dort etwas steht. ;-)
  • Ruby-Mine ist ein Gruppenblog von mehreren Mitgliedern der deutschen Ruby Szene. Es werden Neuigkeiten, Hacks und Projekte aus der Ruby Welt thematisiert.

Weitersagen

Wer ein eigenes Blog zum Thema Ruby hat, sollte es auf del.icio.us mit dem Tag ruby versehen. Die oben genannten Blogs sind ebenfalls gute Anlaufstellen, um dort eigene Themen anderen bereitzustellen. (Wenn es offensichtlich nichts mit Rails zu tun hat, wird das Riding Rails Team eventuell nicht dran interessiert sein, aber man weiss ja nie).

Ruby ist außerdem auf Digg und Slashdot ein verbreitetes Thema. Wer interessante Sourcen findet, sollte sich dort melden.